Landesverband Schleswig Holstein
POLIZEISPIEGEL 04/2017 online -> Link Polizeispiegel /// Schleswiger Urteil zur Altersdiskriminierenden Besoldung -> Nachrichten /// Dienstpostenbewertung - DPolG fordert Neubewertung von Stellen /// Andockprodukt der ROLAND-Rechtsschutzversicherung für DPolG-Mitglieder -> Nachrichten + Downloads
So, 23.04.2017  
 
  Startseite
  Nachrichten
  Downloads
  Wir über uns
  Ansprechpartner
  Leistungen
  Polizeispiegel
  Seminare
  Beitritt
  Links
  Kontakt
  Journalistenhotline

DPolG Stiftung
DPolG Service GmbH
dbb vorsorgewerk GmbH - Vorsorge, Versicherung, Finanzen
BB-Bank
Roland


Facebook



Nachrichten
Hauptpersonalratswahl 2007 - Die DPolG hat es wieder geschafft! [18.05.2007]  

Die DPolG hat es wieder geschafft! Das erst einmal vorweg.

Es war endlich keine Zitterpartie mehr, wie bei den letzten beiden Wahlen.

Wir haben eine glatte Landung hingelegt und ich bin als originäres Mitglied wieder im HPR der Polizei. Jochen Einfeldt, Mike Schirdewahn und Torsten Gronau sind knapp dahinter durch die Ziellinie gegangen.

Leider lagen bei Redaktionsschluss noch keine weiteren Zahlen vor. Da dieses Mal ein Platz für Beamte mehr zu vergeben war, ist ein Vergleich zu den letzten Jahren schwierig.

Sorgen hatten wir im Vorfeld wegen einer zu erwartenden geringen Wahlbeteiligung. Nicht nur weil das Trend ist, sondern auch, weil in vielen Bereichen keine ÖPR-Wahlen stattfanden und somit das Interesse niedriger ist. Diese Befürchtungen haben sich leider bewahrheitet. So hatten wir fest damit gerechnet, dass GdP und BdK daraus Vorteile ziehen, weil sie wesentlich mehr Hardliner in ihrer Klientel haben.

Das ist, zumindest was die GdP betrifft, nicht eingetreten.

Im Gegenteil, unsere Wähler sind uns treu geblieben.

Dafür möchte ich an dieser Stelle unseren Dank aussprechen.

Ich möchte uns daher auch nicht als Sieger hinstellen, sondern lediglich unsere Zufriedenheit zum Ausdruck bringen. Dazu zählt auch, dass unsere Arbeit, die wir im Ehrenamt (Freizeit) leisten, auch ankommt und eine breite Zustimmung findet. Wer so viel Freizeit aufwendet, braucht auch einmal eine kleine Streicheleinheit - und die haben wir mit diesem Ergebnis bekommen.

Natürlich ist unser Ziel bei den nächsten Wahlen mehr als nur einen Platz zu erreichen. Das soll aber auf der Basis der Gewerkschaftsarbeit erreicht werden.

In der Personalratsarbeit geht es nur um die Sache, insbesondere um das Wohl der Kolleginnen und Kollegen. Und da werde ich, wie immer, Farbe in das Gremium bringen. Versprochen!

Der HPR-Polizei besteht aus folgenden Kollegen:

Ernst Meißner (DpolG), Heino Kleinschmidt, Ulf Petersen (BdK), Werner Maecker, Oliver Malchow, Silvio Arnoldi, Ludger Mers, Axel Dunst, Andreas Gropius, Thomas Gründemann (GdP).

Unser Tarifpersonal wird weiterhin von der auch von uns sehr geschätzten Kollegin Monika Heun (GdP) vertreten.

Meinen allerhöchsten Respekt und Dank gilt all jenen Kolleginnen und Kollegen, die sich für unsere Liste haben aufstellen lassen. Es hat sich gelohnt, jede Stimme zählt und es hat uns und der Sache sehr gedient. Ich bin sicher, ihr steht uns in 4 Jahren wieder zur Seite.

Mit Dank

Euer Landesvorsitzender

Ernst Meißner

[zurück zur Übersicht]